normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Schulprogramm und Unterricht

DIE GEMEINSCHAFTSSCHULE HEUSWEILER

 

Die Gemeinschaftsschule im Saarland ist eine Schule, die alle Abschlüsse (Hauptschulabschluss, mittlerer Bildungsabschluss, Abitur) vermittelt. Im Gegensatz zum Gymnasium beträgt die Schulzeit bis zum Abitur 9 Jahre. An der Gemeinschaftsschule lernen die Schüler ab der Klassenstufe 5 beide Fremdsprachen Englisch und Französisch, wobei  je nach Schulstandort eine der beiden Fremdsprachen diejenige ist, die intensiv und durchgängig  bis zum Abschluss unterrichtet wird. An der Gemeinschaftsschule Heusweiler wird Englisch als erste Fremdsprache unterrichtet.

 

In den Klassenstufen 5 und 6 unterrichten wenige Fachlehrer. Der/Die Klassenlehrer/in unterrichtet hingegen möglichst viele Stunden in der eigenen Klasse. Zusätzlich gibt es eine sogenannte „Klassenlehrerstunde“, in der Probleme besprochen und die Sozialkompetenz erweitert werden soll. Darüber hinaus wird auch eine Stunde „Lernen lernen“ erteilt, in der den Schülern Methoden und Strategien zum effektiven Lernen vermittelt werden.

 

Der Unterricht findet in Klassenstufe 5 und 6 grundsätzlich im Klassenverband statt. In der Klassenstufe 7 wird in Mathematik und der 1.Fremdsprache in 2 Leistungsgruppen (Grundkurs/Erweiterungskurs) differenziert. Dies kann auch im Fach Deutsch so geschehen.  In der Klassenstufe 9 und 10 können die Fächer Biologie, Chemie und Physik ebenfalls auf 2 Anspruchsebenen unterrichtet werden.

 

Die Einstufung in den jeweiligen Kurs geschieht durch die Klassenkonferenz und wird halbjährlich überprüft. Sie kann von Fach zu Fach unterschiedlich sein.

 

Ab der Klassenstufe 7 können alle Schüler ein sogenanntes Wahlpflichtfach wählen. Dies kann auf dem Erweiterungsniveau entweder die „2.Fremdsprache“ oder das Fach „Beruf und Wirtschaft“ sowie ein weiteres von der Schule angebotenes Fach sein.

 

Im Rahmen der Berufsorientierung findet für alle Schüler in der Klassenstufe 8 ein dreiwöchiges Betriebspraktikum statt. Darüber hinaus gibt es zahlreiche weitere Veranstaltungen der Schule zum Bereich „Berufsorientierung“.

 

Am Ende der Klassenstufe 9 bzw. der Klassenstufe 10 finden landeszentrale Abschlussprüfungen statt. Dabei kann:

 

- nach Klassenstufe 9 der „Hauptschulabschluss“ bzw. der „Qualifizierte Hauptschulabschluss mit Berechtigung zum Übergang in eine zweijährige Berufsfachschule oder in die Klassenstufe 10 der Gemeinschaftsschule“.

 

- nach Klassenstufe 10 der „Mittlere Bildungsabschluss“ bzw. der „Mittlere Bildungsabschluss mit Berechtigung zum Übergang in die Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe“ erworben werden.

 

- die gymnasiale Oberstufe befindet sich entweder am Standort der Gemeinschaftsschule oder an den mit der jeweiligen Gemeinschaftsschule kooperierenden Gymnasien bzw. Oberstufengymnasien

_________________________

 

Geleitet wird die Schule von Schulleiter Alexander Paschke, Konrektor Karsten Vitz und Didaktikleiterin Petra Vester. Im Sekretariat ist Frau Heinrich tätig. Schulhausmeister sind Herr Recktenwald und Herr Kunkel.

 

An der Friedrich-Schiller-Schule existieren moderne Fachräume für Kunst, Chemie, Physik, Biologie und Musik. Alle aufgezählten Räume haben einen Beamer und Internetzugang. Eine Schulküche mit Speiseraum, vier Arbeitslehreräume, eine große Sporthalle, eine Schülerbibliothek, ein „grünes“ Klassenzimmer (im Freien) und ein eigener Raum für die Berufsorientierung komplettieren das Raumangebot.

 

Auch viele Klassensäle sind mittlerweile mit Beamer, PC und Internetzugang ausgestattet. Zur weiteren Ausrüstung der Schule zählen 4 Smartboards und zwei PC-Säle mit jeweils 17 Schülerarbeitsplätzen.

 

Der neugestaltete Schulhofbereich bietet den Schülerinnen und Schülern vielfältige Möglichkeiten zur sinnvollen Nutzung der Pausen (Multifunktionsfeld mit Spielmöglichkeiten für  Basketball und Fußball, Tischtennisplatten, Ruhezonen und vielem mehr).

 

Die erste Fremdsprache an der Schule ist Englisch. Ab der 7. Klasse wird Französisch als zweite Fremdsprache gelehrt.

 

 

Weitere Informationen über die Gemeinschaftsschule Heusweiler finden Sie hier:

 

 

 

An der Gemeinschaftsschule Heusweiler lernen die Schüler mit der Lernspirale. Diese Arbeitsweise hat den Vorteil, dass jeder Lerntyp optimal gefördert werden kann. Das vom Pädagogen Dr. Heinz Klippert erstellte Förderprogramm stelle das eigenverantwortliche, kooperative und abwechslungsreiche Lernen in den Mittelpunkt.

 
Saarland-Vorpommern vernetzt