normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Berufsvorbereitung

Die Gemeinschaftsschule Heusweiler möchte den Schülerinnen und Schülern nicht nur einen guten Schulabschluss ermöglichen, sondern sie auch auf das zukünftige Berufsleben vorbereiten. Zur Erleichterung des  Übergangs zwischen Schule und Beruf haben wir ein neuartiges Konzept zur Berufsorientierung entwickelt.

 

 

Als einzige Schule im Köllerbachtal wurde die Friedrich-Schiller-Schule Heusweiler am 24. Oktober 2016 mit dem ersten saarländischen Berufswahlsiegel prämiert. Mit dem Siegel werden nur Schulen ausgezeichnet, die sich als Ziel gesetzt haben, ihre Schüler intensiv, früh und gezielt auf das Berufsleben vorzubereiten. Insgesamt haben nur 12 saarländische Gemeinschaftsschulen das Berufswahlsiegel erhalten.

 

Diese Auszeichnung ist der Lohn für langjährige und kontinuierliche Arbeit im Bereich Berufsorientierung, die von der Friedrich-Schiller-Schule geleistet wurde. Zunächst mussten Kooperationen mit der Wirtschaft, Verbänden und Kammern aufgebaut werden. Anschließend wurde eine schulinterne Berufsmesse an der Schule etabliert. Hinzu kamen weitere Aktivitäten wie z.B. Betriebserkundungen, Bewerbungscoaching sowie eine Neugestaltung der Schulpraktika. In einem ersten Schritt musste das Berufswahlkonzept schriftliche dargestellt werden. Anschließend wurde ein Berufswahlaudit an der Schule durchgeführt, in dem das Konzept auf Herz und Nieren geprüft wurde.

 

Wir sind sehr froh, dass wir von externen Gutachtern in unserer Arbeit positiv verstärkt wurden. Den eingeschlagenen Weg werden wir mit ganzer Kraft fortsetzen und ausbauen, um unseren Schülerinnen und Schülern nicht nur einen guten Schulabschluss zu bieten, sondern auch den bestmöglichen Strat in das Berufsleben.

 

Zeitungsbericht

 

Arbeitskreis Wirtschaft

 

Die konkreten Vorteile und Chancen für Ihre Kinder durch die Berufsorientierung der Friedrich-Schiller-Schule sind:

  • Tiefgreifende Einblicke in die Realität des „Traumberufes“ durch Praktika und Betriebserkundungen
  • Kennenlernen des Systems „Betrieb“ und „Firma“
  • Thematisierung der Ausbildungsanforderungen
  • Berufsberatung: Korrektur falscher beruflicher Vorstellungen
  • Duale Ausbildung als Chance erkennen
  • Frühzeitiges Erkennen eines geeigneten Ausbildungsberufes
  • Hilfe bei der Bewerbung um einen Ausbildungsplatz
  • Motivation zur ernsthaften Fortsetzung der schulischen Laufbahn

 

Durch die Kooperation mit Firmen und Handwerksbetrieben werden die Schülerinnen und Schüler mit dem Berufsleben bekannt gemacht. Mehrwöchige Betriebspraktika sowie das Berufsorientierungsprogramm der Handwerkskammer des Saarlandes und der wöchentliche „Berufsorientierte Tag“ in der Abschlussklasse ergänzen dieses Konzept.

 

Übersicht zum Programm der Berufsorientierumg

 

Beispiel für ein Bewerbungsschreiben

 

Projekt ANSCHLUSS DIREKT

Anschluss Direkt unterstützt motiveirte und ausbildungsreife Jugendliche direkt nach ihrem Hauptschulabschlus ohne Umwege eine duale Ausbildung zu beginnen. Die Schülerinnen und Schüler erhalten professionelle Unterstützung im Rahmen der beruflichen Orientierung, der Berufswahl und der Ausbildungsplatzsuche. Die Zielgruppe des Prokejtes sind Schülerinnen und Schüler der 9. Klassenstufe, die voraussichtlich einen durchschnittlichen bis guten Hauptschuabschluss erreichen werden.

 

Weitere Informationen und Ansprechpartner finden Sie unter folgenden Links:

Christian Martin, Berufsberater

IHK Anschluss direkt Ausbildungscoaching

IHK Anschluss direkt - Passgenaue Besetzung

 
Saarland-Vorpommern vernetzt